Nelly Fee: Schloss

Nelly Fee: Schloss
NFC_Header_04Alter: 3 bis 7 Jahre
Bewertung: 5 (von 5) Sterne
Preis: €2,99 – Universal App
Nervfaktor für die Eltern: keiner
Sprachen: Deutsch, Englisch
Hersteller: KORION GmbH

Ende letzten Jahres hatten wir das Vergnügen, die unternehmungslustige kleine Nelly Fee aus dem Hause Korion hier im Blog vorzustellen. Nun ist Nelly Fee wie angekündigt zurück, und zwar dieses mal als angehende Schlossherrin. Nelly möchte sich gern das Schloss ihrer Träume bauen, doch vorher muss sie die verloren gegangenen Bausteine finden. Diese sind in verschiedenartigen, stets liebevoll gestalteten Landschaften versteckt. Das kindgerechte Suchspiel bietet als Kulisse einen geheimnisvollen Wald, eine idyllischen Wiese, eine heißen Wüste und eine windigen Bergspitze, die alle von vielen freundlichen Tieren bevölkert sind.

Viele interaktive Elemente laden die Kinder zum Ausprobieren und Entdecken ein, begleitet von einer fröhlichen, lebhaften Melodie und den zur jeweiligen Szene passenden Hintergrund- und Naturgeräuschen. Wie bereits bei Nellys erstem Abenteuer auf dem Bauernhof reagieren die Tiere auf das Antippen, sie bewegen sich und geben Laute von sich. Die Tatsache, dass die Bauteile immer wieder an unterschiedlichen Orten versteckt sind und somit immer aufs Neue gesucht werden können, sorgt dafür dass keine Langeweile aufkommt. Der eigentliche Schlossbau erfolgt dann in Form eines Puzzles. Da die Puzzleteile oft verkehrt herum oder auf der Seite liegen und nicht nur aufgenommen sondern auch gedreht werden müssen, werden Feinmotorik und räumliches Vorstellungsvermögen optimal gefördert. Sind alle Teile am richtigen Platz, kann das Ergebnis noch individuell dekoriert werden – mit bunten Flaggen, wertvollen Edelsteinen oder verschiedenen Wappen. Als krönenden Abschluss veranstaltet Nelly Fee ein kleines Fest – mit Feuerwerk und sogar einem Schnappschuss zur Erinnerung!

Nelly Fee: Schloss kann in drei verschiedenen Versionen bzw. Schwierigkeitsgraden gespielt werden, je nach Alter oder Entwicklungsstand des Kindes. Die App ist leicht zu bedienen, und die wenigen Einstellungen, die nötig sind – wie beispielweise die Tonlautstärke – lassen sich dank der Bildsymbole auch von kleinen Leuten problemlos durchführen.

Alles in allem handelt es sich hier wieder um eine rundum gelungene Spiele-App mit einer sympathischen kleinen Protagonistin, von der wir künftig gern noch mehr sehen und hören würden!