Milli: Kleine Schnecke, große Welt

Milli: Kleine Schnecke, große Welt
milli schneckeAlter: 3 bis 6 Jahre
Bewertung: 5 (von 5) Sternen
Preis: €2,99 Universal App für iPhone und iPad
Nervfaktor für die Eltern: nein
Sprachen: Deutsch, Englisch
Hersteller: mixtvision Digital GmbH

 

Heute möchte ich in meinem längst überfälligen Beitrag die liebenswerte Schnecke Milli vorstellen, ihres Zeichens neugierige und abenteuerlustige Häuschenträgerin und Protagonistin der neuen App aus dem Hause mixtvision Digital.

Die mit aquarellig anmutenden Wasserfarben und Kartoffeldruck handgezeichnete Bilderbuch-App begleitet Schnecke Milli auf ihrer Reise zu sich selbst, im Zuge derer sie viele andere Tiere kennenlernt, und dank ihrer hilfsbereiten, offenen Art mit ihnen Freundschaft schließt. Milli ist zwar klein, die Fragen mit denen sie sich befasst gehören aber zu den ganz großen philosophischen Themen.

Zu meiner großen Freude ist Millis Geschichte in Reimform verfasst, und das auf eine kindgerechte sowie gleichzeitig auch poetische Art: „Ich muss es jetzt wissen, ich halt’s nicht mehr aus. Was macht mich zur Schnecke? Wie find ich das raus?“

Milli verlässt das heimische Laub des Apfelbaumwiesenhügels und zieht in die Welt hinaus, um Antworten auf ihre Fragen zu finden. Unterwegs trifft sie andere Wiesenbewohner, von denen auch jeder seine eigenen, individuellen Fragen oder Probleme hat, die Milli ihren neuen Freunden zu bewältigen hilft. Am Ende dieser fabelhaften Reise hat Milli nicht nur neue Freunde, sondern auch tatsächlich zu sich selbst gefunden, und wir stellen fest:

Auch eine kleine Schnecke kann Großes vollbringen!

Neben einer fabelhaften, bezaubernd animierten Geschichte mit positiver Botschaft, beinhaltet diese Bilderbuch-App noch jede Menge Spiel und Spaß, in Form eines Puzzles, eines Suchspiels und eines Spiels zur Reaktionsschulung. Die eigens für diese App komponierte Musik rahmt die Handlung wunderschön ein und verstärkt die jeweilige Stimmung, die von den insgesamt 30 verschiedenen Bildern gerade ausgeht.

Millis Geschichte mit ihrem durchaus grüblerischen Unterton regt zum Nachdenken an und spannt, ohne ins Kitschige abzugleiten, den Bogen aber zu einem glücklichen Ende, an dem Milli dort angekommen ist, wo wir alle hinstreben – bei sich selbst.

Wie immer verzichtet mixtvision Digital auf Werbung und In-App-Käufe, und hat mit Milli – diesmal für eine etwas jüngere Zielgruppe – eine ähnlich außergewöhnliche App-Perle geschaffen wie letztes Jahr mit Die große Wörterfabrik. Beides Apps die Kinder nicht nur unterhalten oder ihren etwas beibringen, sondern auch Herz und Seele ansprechen. Was will man mehr? Ach ja, ein bißchen Kreativität vielleicht – dann heißt es noch bis zum 30. April mitmachen bei Millis Online-Malaktion! Mit etwas Glück winken tolle Gewinne für kleine Naturentdecker, unter anderem eine Becherlupe und ein Insektenhotel.